Über mich

Marina Loose wurde in der UdSSR, Baku, in einer armenischen Familie geboren. Ihre ersten Gedichte begann sie in der Schulzeit zu schreiben. Nach der Absolvierung des Institutes für Fremdsprachen heiratete sie, es kamen zwei Töchter zur Welt und die Familie zog nach Deutschland. Längere Zeit arbeitete sie als Dolmetscherin des Leiters des Fährkomplexes Mukran auf der Insel Rügen und dolmetschte für viele hochrangige Delegationen aus Russland und Baltikum. Ihre Artikel über den Hafen und Seeverkehr erschienen in der deutschen, der russischen und der litauischen Presse. Ihr erstes Buch “Isak und die Labyrinthe der alten Festung” übergab sie als Geschenk an die Schulen und Bibliotheken von Armenien und Karabach.


„Ich liebe es in der Natur zu weilen.

Ich liebe es interessanten Menschen zu begegnen.

Ich liebe es Bücher zu schreiben. Im Gegensatz zu meiner ersten Vorliebe und zweiten ist bei der dritten alles anders: ich gehe in mich hinein, bemerke nichts um mich herum und lausche nur meiner eigenen Stimme“ Marina Loose.